Suche

smash2102

Just another WordPress.com site

Monat

Februar 2015

Kleine Träumerei

Seit wir uns kennen,seh ich den Sinn des Lebens,

ich suchte ihn oft,zu oft vergebens.

Du gabst mir Liebe, Hoffnung ,Sicherheit

als es begann ,das Glück zu zweit.

Die Liebe durchströmte mich ,sie sprengte mein Herz,

vergessen war der Seele Schmerz.

Denn ich war schwierig ,war oft allein

Du zeigtest mir ,das muss nicht sein.

Dein Blick ,er ist wie Tau am Morgen ,

ein Wort von Dir nimmt alle Sorgen .

Bist Du bei mir ,vergess ich die Zeit ,

denk nicht an gestern ,nur an heut.

Mein Herz schlägt schneller ,wenn wir uns sehen

ich könnte schreien ,musst Du gehen .

Mein Körper zittert bist Du da

Warum ? vor Glück ,das ist doch klar !

Das ist ein Gedicht aus früheren Zeiten  ,ich schrieb es vor langer Zeit für meinen Schatz .

Advertisements

Empire Roast Chicken: Indisches Hühnchen nach Jamie Oliver

wäre ein Überlegung wert ,es für den nächsten Familienabend vorzumerken .Mir lief beim lesen das Wasser im Mund zusammen .

German Abendbrot

Indien, das Juwel in der Krone, stand Pate für dieses köstlich-würzige Brathähnchen, mit dem Jamie Oliver das British Empire feiert.

Ich kann einfach nicht verhehlen, dass ich England irgendwie mag. Ob Literatur, Rock-Musik, Humor, Landschaft oder Essen: Ich mag England sogar sehr.  (Wie heißt es in Alice in Wonderland: „Folge dem Link!“ Äh, nicht ganz. Aber schaut doch trotzdem mal rein, wohin die Links Euch führen, wenn Ihr auch England-Fans seid…)

Zurück zu Jamie O. Man kann über den omnipräsenten TV-Koch-Superstar sicher sagen, was man will. Aber er hat viele Menschen zum Kochen inspiriert. Auch hier im Blog gab es schon das ein oder andere Gericht, das ich mir von ihm abgeschaut habe. Nicht alles ist immer gleich gut gelungen, muss ich leider sagen…

Das Empire Roast Chicken stammt aus seiner TV-Serie „Zu Gast bei Jamie Oliver“, in der er sich mit einem alten…

Ursprünglichen Post anzeigen 426 weitere Wörter

Was man als kleiner Verlag so alles mit dem Buchhandel erlebt

sehr tiefsinnige Darstellung ,gekonnt dargestellt

Seitenflügel

Die Rollenverteilung im Buchhandel scheint klar: Amazon ist böse, »der kleine Buchladen um die Ecke« hingegen ein Segen. Wirklich? Wir haben mit unseren Büchern andere Erfahrungen gemacht

Text: Manuela Thieme & Chris Deutschländer, Foto: Sashkin/Shutterstock

Über Amazon wird viel geschimpft, der Online-Händler gilt als Dämon schlechthin. Als kleiner Verlag können wir nach über zehn Jahren Vertragspraxis mit Amazon sagen: Uns ergeht es da nicht schlechter als im übrigen Buchhandel. Ob bei Amazon oder den großen Zwischenhändlern des stationären Buchhandels wie KNV, Libri und Umbreit – immer kassieren sie 50 Prozent des Buchpreises. Unsere Bücher im Perfect-Paperback-Format kosten meist 9.90 Euro. Bleiben 4.95 Euro für Autor, Verlag, Marketing, Versand, Druck.

Stefan_Schwarz_Buecher_MixBuchhändler verdienen mehr an einem Exemplar als der Autor. Ist das gerecht?

Wir haben als Seitenstraßen Verlag ein paar gute Bücher verlegt, kurze satirische Geschichten über wackere Ehemänner, Liebhaber, Pärchenbetrieb, Lotterbetten, über eigensinnige Weltenbummler, über Großstädter, die aufs Land zogen und dort nicht nur ihr grünes Wunder erlebten. Insgesamt…

Ursprünglichen Post anzeigen 872 weitere Wörter

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑