Suche

smash2102

Just another WordPress.com site

Monat

Januar 2014

Die Heuchelei des Gaucklers

da ist viel Wahrheit drin

krisenfrei

Der Gauckler aus Bellevue nutzte den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, um einen Brief an Putin zu schreiben, indem er seine „tiefe Trauer“ über den Russlandfeldzug ausdrückte, unterstützt USA und EU aber voll und ganz bei ihren kriegstreiberischen Bestrebungen, mit dem Ziel, Russland endgültig zu isolieren und zu vernichten – unter anderem mit der Hilfe von Neonazis in der Ukraine, die jene Lakaien verherrlichen, die genau jene Verbrechen begangen haben, die der Gauckler so bedauert. Mit Versöhnung hat das alles nichts zu tun, sondern nur mit dem Götzendienst für einen krankhaften Schuld-Kult und eiskaltem, politischen Kalkül der schlimmsten Sorte.
Die Versöhnung mit Russland wird stattfinden, aber nicht durch, sondern gerade trotz der Machenschaften des Gaucklers und Konsorten.

 

Ja, so schaut’s aus, Herr Starikov. Leider begreift es die Masse nicht, dass der Gauckler und der Hosenanzug US-Agenten sind, die die Deutschen in die Sklaverei treiben. Das Freihandelsabkommen mit der…

Ursprünglichen Post anzeigen 88 weitere Wörter

Fiese Miezen…

ein herrliches Video ,egal ob Katzen oder Hundefreund es ist zum kugeln, klasse gemacht

FrDrSeltsams Wunderkistchen

Freunde der Sonne, das ist nicht okay! Böse Katzen!

Ursprünglichen Post anzeigen

Mario Draghi und die “perverse Angst” der Deutschen

wie treffend geschrieben ,es lohnt sich wirklich ihn zu lesen

krisenfrei

ezb-casino

von Gerhard Breunig (cafeliberte)

In der vergangenen Woche geisterte ein Kommentar des EZB-Chefs Draghi durch die deutsche Medienlandschaft, in welchem dieser den Deutschen eine “perverse Angst” vor den ergriffenen Maßnahmen der EZB unterstellte.

Der Printifex Maximus der Europäischen Zentralbank hat sicher recht damit, dass gerade wir Deutschen besondere Fühler dafür haben, wenn es um den Betrug der Menschen per schleichender Papiergeldentwertung geht. Dieser Betrug wird aktuell für alle sichtbar wieder einmal mit uns praktiziert. Wir haben das Procedere der Geldentwertung schon zum wiederholten Male im letzten Jahrhundert erlebt und erkennen daher vermehrt die Zeichen, die uns aus der “Frankfurter Printakademie für Geldentwertung” gesendet werden. Dass diese Befürchtungen der deutschen Sparer deshalb nicht einmal ansatzweise pervers sind, sondern eher hervorragend begründet, möchte ich Herrn Draghi in einem offenen Brief vermitteln.

Guten Tag Herr Draghi,

ich erspare mir die sonst in einem Brief üblichen Höflichkeitsfloskeln, da ich Sie weder für…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.075 weitere Wörter

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑